Mississippi 2

Yoknapatawpha, Ol´Man River oder Mississippi/USA:

Das Gemälde des Mississippi reflektiert den Mythos von Überfluß, Reichtum, Sklaverei, Karibischer, Afrikanischer, Indianischer, Französischer, Spanischer, Britischer Einflüsse: Unterdrückung der Indianer einerseits und freiheitliches Denken andererseits, Schmelztiegel, Vodoo-, Afrikanische und Christliche Mysterien. Man findet New Orleans, Karneval, Zuckerrohr-, Indigo-, Getreide- und Öl-Felder; hohe wasserliebende Zypressen, Spanisches Moos, keine Stein- aber Lehmufer und meist nahe am Fluß gelegen gewaltige Plantagen, Eichen-Alleen führen zu ihnen. “Yoknapatawpha Land” entstand in der Phantasie des amerikanischen Nobelpreisträgers und Schriftstellers William Faulkners (1897-1962) und symbolisiert die Höhen und Tiefen der Süd-Staaten Geschichte. Wer diese Landschaft sieht, so sagt man ihr nach, ändert das Leben, weil sie Teil seiner Seele wird und dem Leben eine neue Wendung gibt.

Größe: 210 x 100 cm, zwei Teile